„Viele rheinland-pfälzische Schulen arbeiten bei ihrem Ganztagsangebot eng mit regionalen Partnern zusammen. Das sind oftmals lokale Künstlerinnen und Künstler, Sport- oder Musikvereine. Mit dem neuen virtuellen Marktplatz auf unserem Bildungsserver Rheinland-Pfalz entsteht nun eine Online-Börse, auf der Vereine, Gruppen und Einzelpersonen ihre Angebote eintragen können“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig heute in Mainz.

Weiterlesen

Was ist Europa? Und was hält das Staatengebilde zusammen? Diese und weitere Fragen standen im Vordergrund des EU-Projekttags am Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium in Speyer. Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann hatte sich am Montagmorgen die ersten beiden Schulstunden Zeit genommen, um sich mit Schülerinnen und Schülern der elften und zwölften Jahrgangsstufe über Europa und die europäische Idee auszutauschen.

Weiterlesen

„Lernt Sprachen, reist viel und kommt in Kontakt mit anderen Europäerinnen und Europäern, beteiligt euch an öffentlichen Diskussionen zum Thema und geht zur Wahl. Das macht Europa stark“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig am Freitagmorgen im Gymnasium an der Stadtmauer in Bad Kreuznach und beantwortete damit die Frage des Zehntklässlers Julius, der wissen wollte, was jede und jeder Einzelne tun könne, um Europa zu stärken.

Weiterlesen

„Eltern sind wichtige Beraterinnen und Berater ihrer Kinder und tragen ganz wesentlich dazu bei, wie erfolgreich und zufrieden ihre Kinder in der Schule sind. Das gelingende Miteinander von Schule und Elternhaus ist uns in Rheinland-Pfalz deshalb ein zentrales Anliegen“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig zum diesjährigen Landeselterntag am Sankt-Matthias-Gymnasium in Gerolstein. Unter der Überschrift „Zukunft der Schule - Anspruch und Wirklichkeit“ tauschte sich die Bildungsministerin mit Eltern, Elternsprecherinnen und -sprechern, Schulelternbeiratsmitgliedern und Lehrkräften aus. „Wichtig für eine gelingende Erziehungspartnerschaft von Schule und Eltern ist, dass sich beide als Partner auf Augenhöhe verstehen. Dazu gehört für mich vor allem auch gegenseitige Wertschätzung“, so die Bildungsministerin weiter.

Weiterlesen

Unter der Überschrift „Digitalisierte Schulen“ besuchte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig die Nelson-Mandela-Realschule plus in Dierdorf und die Berufsbildende Schule Montabaur. Die Bildungsministerin tauschte sich mit Lehrkräften sowie mit Vertreterinnen und Vertretern von Schülern und Eltern über den Einsatz digitaler Endgeräte – wie etwa Tablets oder Smartboards – im Unterricht und bei der Schulorganisation aus.

Weiterlesen

„Talent braucht Förderung. Deshalb setzt das Peter-Altmeier-Gymnasium als rheinland-pfälzisches Landesmusikgymnasium den klaren Schwerpunkt bei der schulischen Begleitung und Förderung von musikalisch besonders begabten Schülerinnen und Schülern. Und das Engagement der Verantwortlichen lohnt sich, denn die Schülerinnen und Schüler gehören zu den besten Nachwuchsmusikerinnen und -musikern landesweit“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig am Rande ihres Schulbesuchs, bei dem sie sich mit dem Lehrerkollegium, Schülerinnen und Schülern und der Elternvertretung über Fragen der musikalischen Begabtenförderung austauschte.

Weiterlesen

„Die Crucenia Realschule plus lebt ihr Motto ‚Es ist normal, verschieden zu sein‘. Ich bin beeindruckt, mit wie viel Engagement, Eifer und Freude die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern, die Schulleitung sowie die Lehrerinnen und Lehrer hier zusammen arbeiten“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bei ihrem Besuch der Crucenia Realschule plus.

Weiterlesen

„Seit vielen Jahren wird Inklusion in Rheinland-Pfalz erfolgreich umgesetzt. Insbesondere die 289 Schwerpunktschulen, die seit dem Schuljahr 2001/2002 nach und nach aufgebaut wurden, leisten hierzu einen wertvollen Beitrag. Und unsere Lehrerinnen und Lehrer machen hervorragende Arbeit.“ Mit dieser Feststellung wies das Bildungsministerium die heutige Kritik des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zurück.

Weiterlesen