Kartoffeln, Gemüse und mehr bauen die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrer in ihrem Schulgarten am Gymnasium in Edenkoben an. „Von der Saat bis zur Ernte erleben die Schülerinnen und Schüler hier, wie Gartenbau, Ökologie und Nachhaltigkeit funktionieren. Der Schulgarten bietet als Lern- und Lehrort ideale Voraussetzungen dafür“, sagte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann, der am Dienstagvormittag anlässlich des zweiten Tags des Schulgartens nach Edenkoben gekommen war.

Weiterlesen

 

Neue Impulse für die frühkindliche Bildung und Betreuung und zwar „aus der Praxis für die Praxis“ – das erhofft sich Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann zum Start der neuen Bewerbungsrunde um den Status einer „Konsultationskindertagesstätte“. Konsultationskitas haben ausgewiesene Schwerpunkte und bieten interessierten Erzieherinnen und Erziehern aus dem ganzen Land die Gelegenheit, die dort entwickelten Konzepte und gesammelten Erfahrungen kennenzulernen.

Weiterlesen

„Schulleiterinnen und Schulleiter gestalten Schule vor Ort und tragen dabei eine große Verantwortung. Eine Schulleitung braucht nicht nur Fach- und Sozialkompetenz, sondern vor allem auch Management-Knowhow für ein lösungsorientiertes Arbeiten in komplexen Zusammenhängen. Um neu ernannte Schulleiterinnen und Schulleiter bei diesen Aufgaben zu unterstützen, haben wir in Rheinland-Pfalz eine passgenaue, verpflichtende Fortbildung entwickelt“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Weiterlesen

„Das digitale Lehren und Lernen ist seit langem ein bildungspolitischer Schwerpunkt der Landesregierung. Wir bleiben bei diesem wichtigen Thema dran und weiten deshalb zum Schuljahr 2017/2018 unser erfolgreiches Landesprogramm ‚Medienkompetenz macht Schule‘ auch auf den Grundschulbereich aus“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig beim Besuch der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) in Ludwigshafen.

Weiterlesen

„Gute Bildung hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler auf die digitale Welt vorzubereiten. Sie müssen sich am Ende ihrer Schulzeit selbstbestimmt und kompetent in der digitalen Welt zurechtfinden können, um die Chancen, die die Digitalisierung bietet, auch für sich nutzen zu können. Digitales Lernen ist deshalb bereits seit zehn Jahren ein Schwerpunkt der rheinland-pfälzischen Landesregierung. In Grünstadt erleben wir, wie digitale Schule im Unterrichtsalltag funktioniert“, sagte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig am Montagnachmittag am Leininger Gymnasium in Grünstadt.

Weiterlesen

 

„Es ist wirklich beeindruckend, wie viel Engagement, Hingabe und Talent ich bei den Schülerinnen und Schülern heute in Speyer erleben konnte. Das Theater war immer schon dazu da, die Welt zu hinterfragen. Sowohl die Schauspielerinnen und Schauspieler als auch das Publikum setzen sich mit dem Theaterstück auseinander und können so neue Perspektiven auf das Leben und die Gesellschaft entwickeln. Künstlerische und kulturelle Bildung – wozu das Schultheater unbedingt gehört – ist uns in Rheinland-Pfalz und mir persönlich deshalb ein besonderes Anliegen“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bei Ihrem Besuch auf dem 35. Landesschultheatertreffen. Vom 07. bis 09. Juni 2017 treffen sich im Kinder- und Jugendtheater Speyer Schülerinnen und Schülerzusammen mit ihren betreuenden Lehrkräften, um ihr Können zu zeigen und in professionellen Workshops noch zu erweitern. Das Landeschultheatertreffen steht unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums.

Weiterlesen

„Mit unserem Landesprogramm ‚Medienkompetenz macht Schule‘ bringen wir bereits seit zehn Jahren die digitale Bildung in Rheinland-Pfalz voran. Bei ‚Medienkompetenz macht Schule‘ geht es dabei nicht nur um die Ausstattung der Schulen, sondern um den kompetenten und selbstbestimmten Umgang der Schülerinnen und Schüler, ihrer Lehrkräfte und Eltern mit digitalen Medien. Im Jahr 2016 haben wir das Programm an Grundschulen pilotiert. In diesem Jahr wird ‚Medienkompetenz macht Schule‘ an 125 Grundschulen ausgerollt – Rheinland-Pfalz ist bei der digitalen Bildung also sehr gut aufgestellt“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig im Rahmen des Digitalisie-rungskabinetts am Dienstag in Mainz.

Weiterlesen

„In Rheinland-Pfalz lernen etwa 430 Kinder und Jugendliche Portugiesisch im Rahmen des Herkunftssprachenunterrichts. Die größten Zentren sind dabei Mainz und Kaiserslautern. Sprachenlernen stärkt nicht nur die eigene Identität, es bietet den Kindern und Jugendlichen später auch auf dem Arbeitsmarkt entscheidende Vorteile“, sagte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann beim Treffen mit dem portugiesischen Botschafter João Mira Gomes, der am Dienstagvormittag nach Mainz gekommen war, um über Bildungspolitik und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu sprechen.

Weiterlesen

„Was mache ich nach der Schule? Wo liegen meine Stärken? Was sind meine Talente? Das alles sind Fragen, die sich Jugendliche früher oder später stellen, wenn sie sich für eine Berufsausbildung oder ein Studium entscheiden. Und diese Entscheidung wird nicht einfacher, wenn man sich vergegenwärtigt, dass es rund 350 Ausbildungsberufe und unzählige Studienmöglichkeiten gibt. Rheinland-Pfalz unterstützt seine Schülerinnen und Schüler dabei seit 2016 mit der App ‚Zukunft läuft‘. Jetzt stellen wir die App allen anderen Bundesländern für ihre Schülerinnen und Schüler zur Verfügung“, kündigte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig am Donnerstag im Rahmen der Kultusministerkonferenz in Stuttgart an.

Weiterlesen

„Wir müssen für unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler ein möglichst wohnortnahes, zukunftsfestes und pädagogisch wertvolles Grundschulangebot sicherstellen. An den kleinen Grundschulen wird hervorragende Arbeit geleistet. Die Mindestgröße von einer Klasse pro Jahrgang an Grundschulen wurde jedoch – übrigens unter einer CDU-Regierung – mit Bedacht gewählt. Denn sie stellt die organisatorischen Voraussetzungen sicher, die Schule benötigt: fachlicher und pädagogischer Austausch im Kollegium, ein geregelter Vertretungsunterricht, Differenzierungs- und Zusatzangebote. Deswegen halten wir an unseren Leitlinien für ein wohnortnahes Grundschulangebot fest. Wir stellen uns dem demografischen Wandel und begegnen ihm verantwortungsbewusst“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig am Dienstag im rheinland-pfälzischen Landtag. Hintergrund war ein durch die CDU eingebrachter Gesetzesentwurf zur Änderung des Schulgesetzes. Dieser sieht vor, die Mindestzügigkeit an Grundschulen faktisch aufzuheben.

Weiterlesen