Elf Klassen mit rund 200 angehenden Kraftfahrzeugmechatronikerinnen, Karosserie- und Fahrzeugmechanikern werden in Andernach ausgebildet. Für diese vielen Schülerinnen und Schüler braucht es geeignete Rahmenbedingungen. Deshalb wurden im vergangenen Jahr die bestehende KFZ-Werkstatt und die zugehörigen Fachräume erweitert und umgebaut. Damit wurden die Fachräume nicht nur umfassend modernisiert, sondern auch die Voraussetzung geschaffen, das Thema Elektromobilität in den Fachunterricht zu integrieren.

Weiterlesen

Was mache ich nach dem Abitur? Eine Ausbildung oder doch lieber ein Studium? Soll ich beides kombinieren? Die Entscheidung ist schwierig, zumal die Auswahl bei 350 Ausbildungsberufen und mehr als 18.000 Studienmöglichkeiten riesig ist. „Eine gute Berufs- und Studienorientierung ist für unsere Schülerinnen und Schüler immens wichtig. Sie hilft den Jugendlichen, sich bei der Vielzahl der Möglichkeiten zu orientieren und eine gute Entscheidung für sich und die Zukunft zu treffen“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bei ihrem Besuch des Gymnasiums Nackenheim.

Weiterlesen

Was mache ich nach der Schule? Das ist bei 350 Ausbildungsberufen und mehr als 18.000 Studienmöglichkeiten keine einfache Frage. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus am Scharlachberg in Bingen-Büdesheim bekommen nicht nur kompetente Hilfe bei der Berufswahl. Bei dem Projekt „PRONTIE“ bekommen sie zusätzlich auch eine Ausbildungsplatzgarantie.

Weiterlesen

„Chancenvielfalt und Bildungsgerechtigkeit sind die Eckpfeiler einer erfolgreichen Bildungspolitik. Die Digitalisierung an Schulen, der Ausbau des schulischen Ganztags, die MINT-Förderung und die Stärkung der beruflichen Bildung sind seit Jahren ganz zentrale Elemente unserer Bildungspolitik in Rheinland-Pfalz. Deshalb ist es gut und richtig, dass das die Schwerpunkte einer Koalitionsvereinbarung werden sollen. Ein Meilenstein ist, dass sich der Bund an der Finanzierung dieser wichtigen Aufgaben künftig beteiligen kann“, sagte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig nach Bekanntwerden der bildungspolitischen Verhandlungsergebnisse von SPD und Union auf Bundesebene.

Weiterlesen

Sie berichten über Politik, führen Interviews und reisen mit ihren Lesern in ferne Länder. „Die 25 Sieger des Schülerzeitungswettbewerbs informieren, unterhalten und berichten. Sie sind damit nicht nur wichtig für ein lebendiges Schulleben, sie sind es auch für eine lebendige demokratische Kultur – in der Schule und darüber hinaus“, sagte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann bei der Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbs 2016/2017 in Ludwigshafen. Beckmann zeichnete heute die fünf Landessieger in den Kategorien Grundschule, Realschule plus, Gymnasium, Förderschule und Online-Zeitung aus.

Weiterlesen

„Wir sind für einen konstruktiven Dialog über neue Ideen und Möglichkeiten immer offen und pflegen diesen auch regelmäßig – mit Lehrkräften, Eltern, der Schülerschaft und natürlich ebenso mit den Personalräten, Gewerkschaften und Verbänden. Bevor man Lösungen sucht, muss aber das Problem klar umrissen sein und eine realistische Bestandaufnahme erfolgen. Beim Thema Fachkräftemangel erleben wir in den letzten Wochen und Monaten eine Dramatisierung, die der Situation in Rheinland-Pfalz so nicht entspricht“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig zur heutigen Pressekonferenz der GEW Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen

Jungen werden Mechatroniker. Mädchen werden Sekretärin. Mit diesen Vorurteilen möchte die Bundesinitiative „Klischeefrei – Nationale Kooperationen zu Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees“ aufräumen. Ziel des Bündnisses von Schirmherrin Elke Büdenbender ist die Förderung einer Berufswahl ohne Geschlechterklischees.

Weiterlesen

„Die berufsbildenden Schulen verzeichnen landesweit eine strukturelle Unterrichtsversorgung von 97,1 Prozent. Das ist nicht nur eine erneute Verbesserung, sondern der beste Wert seit diese Statistik erhoben wird. Nicht nur angesichts der schwierigen Gewinnung von Fachlehrerinnen und -lehrern bei originär beruflichen Fächern wie Metalltechnik oder Pflege ist das eine sehr gute Nachricht. Und: Wir bleiben weiter dran“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Weiterlesen

„Mehr Betreuungsangebote und mehr Plätze für Kinder und Jugendliche: das neue Landesprogramm zur Förderung der Ferienbetreuung ist ein voller Erfolg. 2017 konnten 499 Angebote mit mehr als 27.000 Kindern und Jugendlichen gefördert werden. Im Vorjahr waren es noch 189 Maßnahmen mit rund 11.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern“, bilanzierte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig heute in Mainz.

Weiterlesen