Möglichst vielen Schülerinnen und Schülern, die vor dem Schulabschluss der Berufsreife stehen, einen erfolgreichen und nahtlosen Übergang in eine berufliche Ausbildung zu ermöglichen – das ist ein Ziel des „wöchentlichen Praxistags“, den das Bildungsministerium unterstützt von der Bundesagentur für Arbeit an mittlerweile fast 200 Schulstandorten von Realschulen plus, Integrierten Gesamtschulen und noch existierenden Hauptschulen anbietet. Aktuell nehmen dieses Angebot Schülerinnen und Schüler von mehr als 300 Klassen wahr. Mehr als 7.100 Schülerinnen und Schüler nutzen im laufenden Schuljahr die Chance, einmal pro Woche einen Tag lang in einem Betrieb die Praxis verschiedenster Berufsbilder kennenzulernen und werden zudem von Lehrkräften, Ausbildern und Fachkräften aus der Berufsberatung in ihrer beruflichen Orientierung unterstützt.

Weiterlesen

Die Vorarbeiten für den zweiten großen Einstellungstermin im Schuljahr am 1. Februar 2012 laufen in der Schulaufsicht bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) auf Hochtouren. Darauf macht Bildungsministerin Doris Ahnen aufmerksam und betont: „Zum 1.2. wird die Schulaufsicht insgesamt rund 550 Planstellen neu besetzen. Darunter fallen auch Stellen, die 35 rheinland-pfälzische Schulen bereits schulscharf ausgeschrieben haben.“

Weiterlesen

Der gesellschaftlich gewünschte und politisch unterstützte Ausbau der Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder im Vorschulalter in Rheinland-Pfalz geht zügig voran. „Damit wächst natürlich auch der Bedarf an gutem Fachpersonal“, so Bildungsministerin Doris Ahnen. Um diesem gerecht zu werden, erweitere das Land die Ausbildungskapazitäten für Erzieherinnen und Erzieher in den Fachschulen. „Mit neuen Ausbildungswegen möchten wir die Qualifizierung zudem für möglichst viele Frauen und Männer attraktiv machen“, sagte Ahnen weiter. Sie sollen künftig die Möglichkeit bekommen, sich auch berufsbegleitend ausbilden zu lassen. Das Land wolle auf diesem Weg individuelle Lebensumstände stärker berücksichtigen. Die Ministerin verwies darauf, dass aktuell rund 3.500 Schülerinnen und Schüler an den mittlerweile 20 Fachschulen für Sozialwesen im Land in einer Ausbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher seien.

Weiterlesen

Die strukturelle Unterrichtsversorgung an den berufsbildenden Schulen (BBS) im Schuljahr 2011/2012 liegt bei 93,7 Prozent. „Durch die Neueinstellung von 118 Lehrkräften an den berufsbildenden Schulen für das laufende Schuljahr konnte die Unterrichtsversorgung in etwa auf dem Niveau der Vorjahre gehalten werden“, sagte Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß. Im Schuljahr 2010/2011 lag der Anteil der durch Lehrerwochenstundenzuweisungen abgedeckten Pflichtstunden und Differenzierungsangebote in den berufsbildenden Schulen in staatlicher Trägerschaft um 0,4 Prozent höher. In den vergangenen drei Schuljahren hatte die BBS-Versorgungsquote zwischen 93,1 Prozent und 94,1 Prozent geschwankt. Ziel von Ministerium und Schulaufsicht sei es, die Unterrichtsversorgung an den BBSen noch im Verlauf dieses Schuljahres weiter zu verbessern, betonte Vera Reiß.

Weiterlesen
Logo FSJ an Ganztagsschulen

Rund 3.000 junge Frauen und Männer haben sich seit dem Jahr 2007 entschlossen, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einer vom Land Rheinland-Pfalz eingerichteten Ganztagsschule abzuleisten, rund 1.000 junge Leute tun dies im laufenden Schuljahr. „Das FSJ in unseren Ganztagsschulen ist eine echte Erfolgsgeschichte“, betonte Bildungsministerin Doris Ahnen heute bei einem Pressegespräch in der Kanonikus Kir-Realschule plus in Mainz-Gonsenheim. „Gegenüber dem Start im Schuljahr 2007/2008 hat sich im laufenden Schuljahr die Zahl der FSJlerinnen und FSJler mehr als verfünffacht. Ich freue mich sehr, dass sich so viele junge Menschen sozial engagieren und sich dabei für den ,Arbeitsplatz Ganztagsschule‘ interessieren. Die jungen FSJlerinnen und FSJler sind ein Gewinn für die Schulen, ihr Schulklima und ihr Angebot. Und Befragungen haben ergeben, dass diese Einsätze auch ein wichtiger Bestandteil für die berufliche Orientierung junger Frauen und Männer sowie für die Nachwuchsgewinnung im Lehrerberuf sein können.“

Weiterlesen
Preisträger mit Ministerin Doris Ahnen und Dieter Münk, Foto VDI

Insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz wurden heute in Mainz für ihre Leistungen im Wettbewerb Faszination Technik geehrt. Aus den Händen von Doris Ahnen, Staatsministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz, und Dieter Münk, Vorsitzender des VDI-Landesverbands Rheinland-Pfalz, erhielten sie in einer feierlichen Zeremonie ihre Gewinnerurkunden sowie attraktive Preise. Ziel von Faszination Technik ist es, junge Menschen für technische Themen zu begeistern und den Nachwuchs im Bereich Technik zu fördern.

Weiterlesen

„Das Ganztagsschulnetz im Land wird auch in den kommenden fünf Jahren konsequent weiter ausgebaut. Ziel der Landesregierung ist: Zum Ende der 16. Legislaturperiode soll jede zweite allgemeinbildende Schule in Rheinland-Pfalz ein Ganztagsangebot machen. Mit der Erteilung von 21 Optionen zur Errichtung einer Ganztagsschule in Angebotsform zum Schuljahr 2012/2013 kann die Zahl der im Rahmen des Landesprogramms seit 2002 neu eingerichteten Ganztagsschulen auf insgesamt 594 Schulen steigen.“ Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz. Zusammen mit den verpflichtenden Ganztagsschulen könnten damit im kommenden Schuljahr fast 700 Schulen Ganztagsschulangebote machen.

Weiterlesen

Vom Beginn des kommenden Schuljahres an müssen die Eltern von Schülerinnen und Schülern in den Klassenstufen 5 bis 10 in allen Schulformen der allgemeinbildenden Schulen und in den Berufsfachschulen I und II keinen Eigenanteil für die Schülerbeförderung mehr aufbringen. Die Elternanteile übernimmt dann das Land. Das ist der Inhalt eines Gesetzentwurfs, den der Kommunale Rat zustimmend zur Kenntnis genommen hat und der jetzt vom rheinland-pfälzischen Ministerrat beschlossen wurde. Der Gesetzentwurf wird nun dem Landtag zur Beratung zugeleitet.

Weiterlesen

Als „erfreuliche Bestätigung“ der konsequenten und durchgängigen bildungspolitischen Konzeption des Landes hat die rheinland-pfälzische Bildungs- und Wissenschaftsministerin Doris Ahnen das heute von der Bertelsmann-Stiftung im „Lernatlas 2011“ vorgestellte Ergebnis für Rheinland-Pfalz gewertet. Das Land wird von den Sozialwissenschaftlern der Stiftung bei der Beurteilung der Bedingungen für ein erfolgreiches lebenslanges Lernen im Ländervergleich auf Platz 4 eingestuft.

Weiterlesen
Gruppenbild mit Staatssekretär Michael Ebling; Foto Ronny Schwarz

Zu einer filmischen Reise um die Welt lädt die 9. SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz mit ihrem Schwerpunktthema „Die Welt, in der wir leben!“ ein, die heute im Mainzer CineStar eröffnet wurde und die bis zum Freitag dauert. Der Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Michael Ebling, unterstrich bei der Eröffnung: „Die Auseinandersetzung mit dem Medium Film und seinen Mitteln ist ein wichtiges Thema in der Schule. Der Film ist nicht nur ein Kulturgut, sondern auch ein didaktisches Mittel, um Kindern und Jugendlichen die Welt – und manchmal sogar neue Welten – zu erschließen und dies in den verschiedensten Unterrichtsfächern.“ Dies werde gerade in der diesjährigen SchulKinoWoche deutlich, die Einblicke in andere Länder, Lebensbedingungen und Gesellschaftsformen bieten, Missstände aufzeigen, Schützenswertes bewusst machen und zu Diskussionen anregen wolle.

Weiterlesen