„Rheinland-Pfalz hat sich durch eine umsichtige Bildungspolitik frühzeitig auf den Rückgang der Schülerzahlen eingestellt. Trotzdem stellt die Gestaltung des demografischen Wandels auch in den nächsten Jahren Schulen, Schulträger und Politik vor Herausforderungen, die nur gemeinsam gestaltet werden können.“ Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen heute bei der öffentlichen Vorstellung der „Leitlinien für ein wohnortnahes Angebot an Realschulen plus“ in Mainz.

Weiterlesen

„Der vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) in Kaiserslautern und den rheinland-pfälzischen Hochschulen ins Leben gerufene Schülerwettbewerb ,IT’sApp2you‘ zeigt, dass die Begeisterung für das Programmieren und für die Informatik insgesamt in den Schulen des Landes erfreulicherweise groß ist. Vor dem Hintergrund des anhaltend großen Fachkräftebedarfs auf diesem Sektor ist dies ein Zeichen, das optimistisch stimmt. Weil trotz alledem Werbung für die Informatik weiter sinnvoll bleibt, unterstützen wir diesen Wettbewerb auch gerne finanziell und organisatorisch.“ Das unterstreicht Bildungs- und Wissenschaftsministerin Doris Ahnen. Die zehn besten und originellsten Ideen für eine neue „App“ für Smartphones, die im Rahmen des neuen Schülerwettbewerbs eingereicht wurden, werden an diesem Wochenende von den Schülerteams in so genannten „Spring Camps“ gemeinsam mit Informatikexpertinnen und Informatikexperten aus den rheinland-pfälzischen Hochschulen weiterentwickelt.

Weiterlesen

„Die klassischen Sprachen, Latein und Griechisch, sind auch heute noch für Schülerinnen und Schüler attraktiv. Die Alten Sprachen sind ,in‘ und ,cool‘. Das belegen die mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der ersten Runde des diesjährigen Landeswettbewerbs ,Certamen Rheno-Palatinum’ für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe. Der Wettbewerb belegt zudem: Herausforderungen können begeistern und das führt zu außergewöhnlichen Leistungen.“ Das betonte der Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Walter Schumacher, heute bei der Preisverleihung für die erste und zweite Runde des Landeswettbewerbs im Historischen Ratssaal von Speyer. Er nannte ein aktuelles Beispiel, dass Latein auch heute noch entscheidend weiterhelfe: „Nur weil sie Latein beherrschte, konnte eine Agentur-Journalistin als erste den bevorstehenden Rücktritt von Papst Benedikt melden. Sie hatte den Inhalt der Rede des Papstes vor den Kardinälen als einzige unter den Berichterstattern sofort verstanden.“

Weiterlesen
Logo Ganztagsschule Rheinland-Pfalz

Mit dem offiziellen Beginn des Schuljahres 2013/2014 am 1. August 2013 wird das Netz der Ganztagsschulangebote in Rheinland-Pfalz erneut enger geknüpft: 18 neue Ganztagsschulen in Angebotsform können in verschiedenen Schularten an den Start gehen nachdem sie die erforderliche Mindestanmeldezahlen erreicht haben.

Weiterlesen

„Schlauer essen – besser lernen“ – zusammen mit Bildungsministerin Doris Ahnen, Ernährungsministerin Ulrike Höfken, Sternekoch Johann Lafer, der mit dem 2012 gestarteten Projekt „food@ucation“ in Bad Kreuznach auch zu den Mensabetreibern gehört, sowie ausgewiesenen Expertinnen und Experten auf dem Feld der Ernährungsbildung nahmen heute rund 200 Lehrkräfte und andere Fachleute an einem Kongress in Bad Kreuznach teil. Diskutiert wurden Konzepte, wie die Schulverpflegung und die Aufklärung über gesunde Ernährung in den Schulen besser miteinander verknüpft und stärker voneinander profitieren können.

Weiterlesen

Wer hat die originellste Idee für eine neue „App“ für das Smartphone? Diese Frage steht am Anfang des neuen Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 bis 13, mit dem das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) in Kaiserslautern und die rheinland-pfälzischen Hochschulen bei Schülerinnen und Schülern das Interesse und die Begeisterung für die Informatik verstärken wollen. Der Countdown für Bewerbungen in dem Wettbewerb mit dem Titel „IT’sAPP2you“ läuft: Bewerbungsschluss ist Samstag, 16. März 2013!

Weiterlesen

Immer mehr rheinland-pfälzische Jugendliche engagieren sich im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in einer kulturellen Einrichtung: Waren im Jahrgang 2006/2007 noch 25 Freiwillige in 23 Kultureinrichtungen aktiv, sind es heute landesweit 110 junge Menschen in 90 Einrichtungen. Dieses erfreuliche Fazit zog Kulturstaatssekretär Walter Schumacher beim heutigen Treffen von Vertreterinnen und Vertretern von FSJ-Kultur-Einsatzstellen auf der Festung Ehrenbreitstein, denen er herzlich für ihr großes Engagement dankte. „Eine Gesellschaft lebt vom Mitmachen und ist auf neue Impulse angewiesen. Junge Menschen tun uns gut und deshalb ist es so wichtig, ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Kreativität einzubringen“, so Schumacher. Nicht selten würden aus Projektideen der Freiwilligen reguläre Angebote für Kinder und Jugendliche.

Weiterlesen

Beim bundesweit ausgeschriebenen eTwinning-Preis des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) der Kultusministerkonferenz hat die Nelson-Mandela-Realschule plus in Dierdorf mit ihrem deutsch-italienischen Partnerschaftsprojekt in Englisch „Let’s play together“, das in der Klassenstufe 6 umgesetzt wurde, den 3. Platz in der Altersklasse 12 bis 15 Jahre errungen und erhält dafür 1.000 Euro. Die Siegerschulen des Wettbewerbs wurden heute auf der Bildungsmesse DIDACTA in Köln ausgezeichnet.

Weiterlesen

Wer hat die originellste Idee für eine neue „App“ für das Smartphone? Diese Frage steht am Anfang eines neuen Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 bis 13, mit dem das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) in Kaiserslautern und die rheinland-pfälzischen Hochschulen bei Schülerinnen und Schülern das Interesse und die Begeisterung für die Informatik verstärken wollen. Der Wettbewerb mit dem Titel „IT’sAPP2you“ wird unterstützt vom Bildungs- und Wissenschaftsministerium sowie von den Radiosendern RPR 1 und bigFM als Medienpartnern.

Weiterlesen