Das Land hat den Kommunen ein konkretes Angebot zur Unterstützung im Bereich der schulischen Inklusion unterbreitet. Nach der Entscheidung am 27. Mai, dass der Bund ab 2015 die Kosten des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) vollständig übernimmt, hatte Ministerpräsidentin Malu Dreyer eine Landesinitiative angekündigt, die 8 Millionen Euro pro Jahr vorsieht, um die Kommunen bei ihren Aufgaben auf den Feldern der Inklusion und der sozialen Integration im Schulbereich zusätzlich zu unterstützen. Auf der Grundlage eines ersten Gesprächs wurde den kommunalen Spitzenverbänden jetzt der Entwurf einer Vereinbarung zugeschickt. „Inklusion ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die gerade im Bildungsbereich große Herausforderungen an alle Beteiligten stellt. Wir wissen, dass dieses Anliegen nicht nur dem Land, sondern auch den Kommunen sehr wichtig ist. Die Landesregierung will daher die Kommunen zusätzlich unterstützen“, sagten Bildungsministerin Doris Ahnen und Finanzminister Carsten Kühl.

Weiterlesen

Die Bildungsminister der Großregion SaarLorLux-Rheinland-Pfalz-Wallonie haben heute im Rahmen des 1. Bildungstages der Großregion in Trier eine intensivere, grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bereich der Bildung vereinbart. Dies haben die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen und der saarländische Bildungsminister Ulrich Commerçon im Anschluss an die Fachministerkonferenz der Großregion mitgeteilt. Derzeit hat das Land Rheinland-Pfalz die Gipfelpräsidentschaft inne.

Weiterlesen

Die ungebrochene Attraktivität der klassischen Sprachen Latein und Griechisch hat erneut der Landeswettbewerb „Certamen Rheno-Palatinum“ für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe belegt. Fast 600 Schülerinnen und Schüler, die zur ersten Runde des dreistufigen Wettbewerbs angetreten waren, zeigten: Auch bei der aktuellen Schülergeneration sind die Alten Sprachen „in“. Im Theodor-Zink-Museum in Kaiserslautern wurden heute die Preisträger der ersten Runde (Klausur) und der zweiten Runde (Erstellung einer Hausarbeit) ausgezeichnet.

Weiterlesen

Welche Folgen hat eine Bachbegradigung für das gesamte Tal? oder: Wie wirkt sich eine Übersäuerung des Waldbodens auf das Ökosystem aus? – Diesen und ähnlichen Fragestellungen können Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz seit mehr als 20 Jahren nicht nur im Unterricht in ihrer Schule, sondern direkt in der Natur auch in den so genannten SchUR-Stationen (schulnahe Umwelterziehungseinrichtungen für Rheinland-Pfalz) nachgehen. Mit dem luxemburgischen Château Hollenfels, unweit von Luxemburg-Stadt, wird am 28. Mai erstmals eine Einrichtung außerhalb des Landes in das Netz der derzeit mehr als 70 SchUR-Stationen aufgenommen.

Weiterlesen
Logo Schulbau

„In das Landesschulbauprogramm sind in diesem Jahr mit 122 neuen Projekten erneut mehr als 100 Bauvorhaben neu aufgenommen worden. Insgesamt bekommen in diesem Jahr 297 Schulbauprojekte von kommunalen und privaten Trägern eine finanzielle Unterstützung durch das Land bei Neubau-, Ausbau- und Erweiterungsvorhaben.“ Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz und stellte zugleich die Details des Landesschulbauprogramms 2014 vor.

Weiterlesen

Die qualitätsorientierte Weiterentwicklung von Schule vorantreiben und neue Impulse für den Unterricht der Zukunft setzen soll die neue Veranstaltungsreihe „Rheinland-pfälzische Gespräche zur Pädagogik“, die das Bildungsministerium und das Pädagogische Landesinstitut (PL) gemeinsam starten. Namhafte Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Wissenschaftsfeldern und aus der Schulpraxis liefern dabei Denkanstöße für die Weiterentwicklung von Schule und Unterricht. In der direkten Diskussion mit Lehrkräften, Fachleuten aus der Lehreraus- und -weiterbildung sowie Elternvertreterinnen und Elternvertretern und bildungspolitisch Verantwortlichen im Land sollen dabei Ideen für die Weiterentwicklung von Unterrichtskonzepten sowie der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern entwickelt werden. Zum Auftakt der Gesprächsreihe wird am 7. Mai im Mainzer Landesmuseum der bundesweit bekannte Neurologe Prof. Dr. Joachim Bauer in seinem Impulsreferat schulisches Lehren und Lernen aus Sicht der Hirnforschung beleuchten.

Weiterlesen

Die bundesweit geltenden Bildungsstandards für die allgemeine Hochschulreife in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch, die im Oktober 2012 von der Kultusministerkonferenz verabschiedet worden sind, werden verbindliche Basis für den Unterricht aller Schülerinnen und Schüler, die im Sommer 2014 in die gymnasiale Oberstufe eintreten. Das kündigte Bildungsministerin Doris Ahnen gestern bei der Landesdirektorenkonferenz in Ludwigshafen an und betonte: „Mit den Bildungsstandards für das Abitur in zentralen Fächern und mit einem Abituraufgabenpool, aus dem sich ab 2017 alle Länder bedienen können, wird ein Weg beschritten, der eine höhere Vergleichbarkeit der Abiturprüfungen über die Ländergrenzen hinaus sichert und mehr Transparenz garantiert.“

Weiterlesen
Logo Ganztagsschule Rheinland-Pfalz

Sieben Grundschulen, zwei Realschulen plus und ein Gymnasium landesweit werden im Schuljahr 2014/2015 neu als Ganztagsschulen starten. Damit steigt die Zahl der Ganztagsschulen in Angebotsform auf 604. Die notwendigen Mindestteilnehmerzahlen wurden bei den meisten Schulen weit überschritten, freut sich Bildungsministerin Doris Ahnen. An den 10 neuen Ganztagsschulen hätten sich bis Mitte März mehr als 700 Schülerinnen und Schüler für das Ganztagsangebot entschieden. Für Grundschulen liegt die Zahl der notwendigen Anmeldungen für die verpflichtende Teilnahme am Ganztagsschulangebot über das gesamte kommende Schuljahr hinweg bei mindestens 36 Schülerinnen und Schülern. Für weiterführende Schulen sind mindestens 54 Anmeldungen für die Errichtungsgenehmigung nötig.

Weiterlesen

„Mit der heutigen Abiturfeier des Max-von-Laue Gymnasiums können nun auch 15 Schülerinnen und Schüler an der jüngsten der landesweit vier Schulen für Hochbegabtenförderung / Internationale Schulen ihre Allgemeine Hochschulreife in Empfang nehmen. Ihnen gratuliere ich ganz besonders, schließe in diese Gratulation aber selbstverständlich alle Abiturientinnen und Abiturienten des Gymnasiums ein.“ Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen anlässlich der diesjährigen Abiturfeier des Koblenzer Gymnasiums in der Stadthalle Lahnstein, bei der mehr als 100 Schülerinnen und Schüler ihr Reifezeugnis erhielten.

Weiterlesen