Als Lina im Garten eine alte Münze findet, beginnt eine spannende Entdeckungsreise. Es wird mikroskopiert, kartografiert und im Internet recherchiert – soweit die Handlung von „Meine Freundin ist Forscherin“, eines der speziell für die MINT-Frühförderung entwickelten Pixi-Bücher. Alle rund 2600 rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten erhalten jetzt zwei Sets, bestehend aus jeweils zehn kleinen Büchern, die in kurzen, kindgerechten Geschichten, Lust auf Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik machen.

Weiterlesen

„Unsere Realschulen plus stehen für Aufstiegsorientierung, Durchlässigkeit und Berufsorientierung – um es auf den Punkt zu bringen: Die Realschule plus ist eine Schule der Chancen. Das konnte ich im Rahmen der zurückliegenden Schulbesuche an zahlreichen Beispielen und auf eindrucksvolle Weise erleben. Ich danke allen Schulleitungen, den Lehrkräften, Elternvertretungen sowie den externen Partnerinnen und Partnern der Hochschulen und der Wirtschaft vor Ort, die das an jedem Schultag zusammen mit den Schülerinnen und Schülern ermöglichen. Hier wird tolle und wichtige Arbeit geleistet, damit alle Schülerinnen und Schülern alle Chancen realisieren können“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Weiterlesen

„Die IQB-Studie hat gezeigt, in welchen Bereichen unsere Grundschülerinnen und Grundschüler noch besser werden müssen. Wir haben uns die Ergebnisse genau angeschaut und in einem ersten Schritt nun ein Maßnahmenpaket zur Stärkung des Kompetenzerwerbs von Grundschülerinnen und Grundschülern in Deutsch und Mathematik beschlossen“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Weiterlesen

Ausprobieren, tüfteln, Technik erleben – die neuen Technikkisten für Grundschülerinnen und Grundschüler wecken das Interesse für die sogenannten MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig überreichte heute an der Grundschule Koblenz-Rübenach die ersten Tüftel-Sets im Rahmen der MINT-Initiative der Landesregierung.

Weiterlesen

Elf Klassen mit rund 200 angehenden Kraftfahrzeugmechatronikerinnen, Karosserie- und Fahrzeugmechanikern werden in Andernach ausgebildet. Für diese vielen Schülerinnen und Schüler braucht es geeignete Rahmenbedingungen. Deshalb wurden im vergangenen Jahr die bestehende KFZ-Werkstatt und die zugehörigen Fachräume erweitert und umgebaut. Damit wurden die Fachräume nicht nur umfassend modernisiert, sondern auch die Voraussetzung geschaffen, das Thema Elektromobilität in den Fachunterricht zu integrieren.

Weiterlesen

Was mache ich nach dem Abitur? Eine Ausbildung oder doch lieber ein Studium? Soll ich beides kombinieren? Die Entscheidung ist schwierig, zumal die Auswahl bei 350 Ausbildungsberufen und mehr als 18.000 Studienmöglichkeiten riesig ist. „Eine gute Berufs- und Studienorientierung ist für unsere Schülerinnen und Schüler immens wichtig. Sie hilft den Jugendlichen, sich bei der Vielzahl der Möglichkeiten zu orientieren und eine gute Entscheidung für sich und die Zukunft zu treffen“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bei ihrem Besuch des Gymnasiums Nackenheim.

Weiterlesen

Was mache ich nach der Schule? Das ist bei 350 Ausbildungsberufen und mehr als 18.000 Studienmöglichkeiten keine einfache Frage. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus am Scharlachberg in Bingen-Büdesheim bekommen nicht nur kompetente Hilfe bei der Berufswahl. Bei dem Projekt „PRONTIE“ bekommen sie zusätzlich auch eine Ausbildungsplatzgarantie.

Weiterlesen

„Chancenvielfalt und Bildungsgerechtigkeit sind die Eckpfeiler einer erfolgreichen Bildungspolitik. Die Digitalisierung an Schulen, der Ausbau des schulischen Ganztags, die MINT-Förderung und die Stärkung der beruflichen Bildung sind seit Jahren ganz zentrale Elemente unserer Bildungspolitik in Rheinland-Pfalz. Deshalb ist es gut und richtig, dass das die Schwerpunkte einer Koalitionsvereinbarung werden sollen. Ein Meilenstein ist, dass sich der Bund an der Finanzierung dieser wichtigen Aufgaben künftig beteiligen kann“, sagte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig nach Bekanntwerden der bildungspolitischen Verhandlungsergebnisse von SPD und Union auf Bundesebene.

Weiterlesen

Sie berichten über Politik, führen Interviews und reisen mit ihren Lesern in ferne Länder. „Die 25 Sieger des Schülerzeitungswettbewerbs informieren, unterhalten und berichten. Sie sind damit nicht nur wichtig für ein lebendiges Schulleben, sie sind es auch für eine lebendige demokratische Kultur – in der Schule und darüber hinaus“, sagte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann bei der Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbs 2016/2017 in Ludwigshafen. Beckmann zeichnete heute die fünf Landessieger in den Kategorien Grundschule, Realschule plus, Gymnasium, Förderschule und Online-Zeitung aus.

Weiterlesen